Unicef

Spendenübergabe der UNICEF AG

Die Schülerinnen und Schüler haben währende der vergangenen Projekttage im Juli 200€ für den guten Zweck gesammelt und an UNICEF gespendet. Dafür bedankt sich UNICEF mit einer Urkunde die durch Frau Angela Gruß am 10. Oktober an die Mitglieder der AG überreicht wurde.

Toller Einsatz für Unicef

Die vier Schülerinnen Marie Adam, Celina Roth, Paulina Schmelzer und Carina Boch aus der Klasse 6b haben sich in ihrer Freizeit mit einer besonderen Aktion für die weltweit bekannte Kinderhilfsorganisation Unicef engagiert. Sie verkauften auf Eigeninitiative im Wilnsdorfer Ortsteil Wilgersdorf modische selbstgemachte Loom-Armbänder. Dazu fragten sie den Niederlassungsleiter des örtlichen Supermarktes nach der Möglichkeit, einen eigenen Verkaufsstand zu eröffnen und kamen an einem Nachmittag mit dieser „Geschäftsidee“ auf einen Spendenerlös von 100€! Diesen Beitrag überreichten sie vergangenen Montag stolz der Unicef-Vertreterin und ehemaligen Kollegin Angela Gruß an der Realschule. Als kleines Dankeschön bekam jedes der Mädchen ein kleines Präsent und ein Unicef-T-Shirt geschenkt. Mittlerweile wurden in einer zweiten „Verkaufsaktion“ noch einmal über 150€ Spendengelder gesammelt. Vielen Dank für den tollen Einsatz!

 

Scheckübergabe an Utho Ngathi

Einen Scheck über 1.392 € überreichten Katharina Dickel und Jonas Wagener stellvertretend für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler an Daniele Spies von der Hilfsorganisation Utho Ngathi. Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen hatten im vergangenen Schuljahr im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ihre Arbeitskraft unterschiedlichen Unternehmen und Einrichtungen überwiegend im Raum Wilnsdorf zur Verfügung gestellt und insgesamt über 2.700 € verdient. Wie bereits in den vergangenen Jahren, ging auch in diesem Jahr die Hälfte des Geldes an Aktion Tagwerk, und damit in die Förderung von Bildungsprojekten in verschiedenen afrikanischen Ländern. Die andere Hälfte kommt Utho Ngathi zugute. Die Partnerorganisation der Schule hilft im südlichen Afrika Menschen mit Behinderungen, die dort häufig isoliert und benachteiligt sind, und verschafft ihnen eine Lebensperspektive. Vorstandsmitglied Daniele Spies bedankte sich im Namen der Organisation bei den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und freute sich, dass mit dem Betrag Lern- und Spielmaterial für ein Internat in Simunzele in Sambia, in dem seit einigen Monaten behinderte Kinder leben und betreut werden, angeschafft werden kann.