Juniorwahl an der RSW 2017

Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017 an der RSW

Insgesamt 202 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 haben am Dienstag, 19.09.2017 an der Juniorwahl teilgenommen. Zu diesem Zweck war ein Lehrerraum im Altbau in ein richtiges Wahllokal umgewandelt worden. Genau wie bei der „echten“ Bundestagswahl konnten die Schülerinnen und Schüler in Wahlkabinen Platz nehmen und auf den gleichen Stimmzetteln ihre Kreuze machen, die auch am 24. September an die Wahlberechtigten der Bundestagswahl ausgegeben werden.
Für die Vorbereitung und Durchführung der Wahl war der Sowi-Kurs der Jahrgangsstufe 9 verantwortlich. Die Schülerinnen und Schüler des Kurses haben ihre Aufgaben als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sowie in der Wahlleitung vorbildlich erfüllt und dabei sehr viel über den Prozess einer Bundestagswahl gelernt.
Nach Schließung des Wahllokals am Dienstagmittag öffnete die Wahlleitung mit großer Spannung die Wahlurne und wertete 197 gültige Stimmzettel aus. Noch darf nichts verraten werden, aber am kommenden Sonntag ab 18 Uhr wird das Ergebnis der bundesweiten Juniorwahl und natürlich auch das unserer Schule im Internet veröffentlicht. Es wird sicherlich spannend sein, zu erfahren, wie die Jugendlichen im Vergleich zu den Erwachsenen abgestimmt haben.
An der Juniorwahl zur Bundestagswahl nehmen deutschlandweit über 3.400 Schulen teil. Die Wahl leistet einen wertvollen Beitrag dazu, Kinder und Jugendliche an Prozesse der demokratischen Willensbildung heranzuführen und sie auf ihre Teilhabe und Mitarbeit innerhalb des politischen Systems der Bundesrepublik vorzubereiten.
Weitere Informationen unter: www.juniorwahl.de.